31.03.2017

Das Unternehmen Stahl Gerlafingen, das Bewehrungs- und Profilstahl erzeugt, beauftragte BRUNNHUBER KRANE mit der Lieferung eines Gießkrans für den Transport von feuerflüssigen Massen.

Eine besondere Herausforderung für die Konstruktion des 150/60/12 t Zweiträgerbrückenkrans mit einer Spannweite von 18,7 m waren die sehr engen Platzverhältnisse und die bautechnische Beschaffenheit der Gießhalle, die für die Optimierung der Radlasten berücksichtigt werden mussten. Hier war keine Standardkranlösung gefragt, sondern im Konstruktions- und Fertigungsprozess musste jedes Detail an den individuellen Kundenspezifikationen ausgerichtet werden.

Außerdem mussten sowohl Montage als auch Inbetriebnahme des Krans zwingend in den 3-wöchigen Betriebsferien des Stahlwerks erfolgen, sodass die laufende Produktion nicht gestört wurde. Dementsprechend arbeiteten die BRUNNHUBER Kranexperten mit Hochdruck an der Fertigung der Krananlage, damit der Kran zu Beginn der Betriebsferien im Dezember 2016 in nur 3 Wochen montiert und in Betrieb genommen werden konnte – pünktlich zur Wiederaufnahme des Betriebs Anfang Januar 2017.

img_0671_hdr

Neben dem engen Zeitfenster für Montage und Inbetriebnahme waren die begrenzten Platzverhältnisse in der Gießhalle eine zusätzliche Herausforderung für die BRUNNHUBER Kranspezialisten, da das Einheben und Eindrehen der Krananlage innerhalb der Halle nicht möglich war. Vielmehr musste der Kran erst vor dem Gebäude vormontiert werden, bevor er dann über das durch den Kunden extra geöffnete Hallendach eingehoben werden konnte. Unterstützt wurden die BRUNNHUBER Kollegen hier während des gesamten Montageprozesses von den Kranservice-Spezialisten der Cranetech Schweiz, die zukünftig auch die gesamte Service-Betreuung während des Gewährleistungszeitraums beim Kunden übernehmen werden.

Während der Endmontage wurde zusätzlich noch eine 130 m offene Schleifleitung installiert. Um dem Kunden darüber hinaus ein permanentes Monitoring seiner Krananlage und der dazugehörigen Komponenten zu ermöglichen, wurde der Kran mittels WLAN an die IT-Struktur des Stahlwerks angebunden.

Der neue BRUNNHUBER Kran transportiert seitdem im 3-Schicht-Betrieb und an 7 Tagen der Woche bis zu 1600 Grad heißen Flüssigstahl in Gießpfannen.

img_0758

Die Brunnhuber Krane GmbH mit Sitz in Augsburg, Berlin und Rostock stellt Neukrane für alle Umschlag- und Industriebereiche her. Bereits seit über 100 Jahren ist BRUNNHUBER als inhabergeführtes Unternehmen erfolgreicher Anbieter von Portalkranen, Brückenlaufkranen, Containerkranen sowie Sonderkranen für Produktion und Fertigung. Als Teil der TeichmannGruppe mit 9 Standorten in Deutschland und der Schweiz und über 370 Mitarbeitern gehören wir zu den Marktführern unserer Branche.

Mehr dazu unter: www.teichmanngruppe.de